Home Dermatologie Allergologie Kosmetik Internet Dr. Pletscher
Dr. med. Martin Pletscher, Hauptstrasse 85, 4102 Binningen, Tel: 061- 426 98 26, FAX: 061- 426 98 25
Alterswarzen und Hautzäpfchen Die Alterswarze Die Alterswarze (oder seborrhoische Warze) ist eine häufige und gutartige Veränderung, die meist bei älteren Personen auftritt. Eine Behandlung ist nicht nötig. Alterswarzen können aber kosmetisch sehr störend sein. Behandlung Wichtig ist zunächst einmal eine korrekte Diagnose. Es muss sicher gestellt werden, dass es sich nicht um eine bösartige Veränderung handelt. Ein Dermatologe kann anhand von klaren Kriterien eine sichere Diagnose stellen. Stellt sich heraus, dass es sich wirklich um eine Alterswarze handelt, kann das Gebilde zum Beispiel mit einem scharfen Löffel, mit Diathermie (Strom) oder Kryotherapie (Kältebehandlung) entfernt werden. Der kleine Eingriff ist wenig schmerzhaft und das kosmetische Resultat ist ausgezeichnet. Beispiel einer Behandlung mit dem scharfen Löffel           seborrhoische Warze         Haut unmittelbar nach der          abgekratzte seborrhoische Warze         Behandlung, leichte Blutung   Das Hautzäpfchen oder der "Skin Tag" oder das Fibrömchen Kleine Fibrome oder Skin Tags entstehen häufig an den "Schwitzstellen" wie in den Achselhöhlen und um den Hals. Sie sind harmlos und können problemlos und schmerzarm mittels Diathermie (Strom) weggebrannt oder mit dem scharfen Löffel weggekratzt werden. Das kosmetische Resultat ist ausgezeichnet. Erhabenes Muttermal Grundsätzlich sollte ein Muttermal chirurgisch entfernt werden, da man das Operationspräparat histologisch untersuchen kann. Jede Excision führt aber zu einer mehr oder weiniger unschönen Narbe. Gewisse dicke Muttermale kann man aber auch mit der Diathermieschlinge entfernen. Da das Muttermal aber in der Regel nicht vollständig eliminiert wird, ist es wichtig, dass ein Dermatologe eine sichere Diagnose stellt. Mit einem Hochfequenz-Diathermiegerät wird der Gewebeschaden minimiert, was sich im guten kosmetischen Resultat äussert. Das Präparat kann zudem histologisch analysiert werden.     harmloses erhabenes Muttermal     einige Wochen nach Entfernung, zurück bleibt eine flache wenig sichtbare Narbe Nebenwirkungen In der Regel sind die kosmetischen Resultate bei der Behandlung obiger Veränderungen sehr gut. Da Gewebe abgetragen wird, entstehen leichte flache narbige Veränderungen, die in der Regel nicht stören. Jede Behandlung kann bei einer entsprechenden Veranlagung Pigmentveränderungen zur Folge haben (dunklere oder hellere Flecken). Falls diese entstehen, heilen sie in der Regel nach Wochen ab. Alterswarzen können in Gefrieranästhesie entfernt werden. Für die Therapie mit Diathermie wird eine Lokalanästhesie (Spritze mit einer feinen Nadel) benötigt.
Alterswarzen und Hautzšpfchen
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern