Home Dermatologie Allergologie Kosmetik Internet Dr. Pletscher
Dr. med. Martin Pletscher, Hauptstrasse 85, 4102 Binningen, Tel: 061- 426 98 26, FAX: 061- 426 98 25
Laser, IPL Laser (Akronym für engl. Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation Lasergeräte können genau definierte Zielstrukturen in der Haut zerstören oder modifizieren Das ausgestrahlte Licht ist monochromatisch (einfarbig) und wird je nach Wellenlänge in einer bestimmten Zielstruktur aufgenommen. Es wirkt also sehr selektiv. Wenige Nebenwirkungen, da die Umgebung geschont bleibt. Wenn korrekt behandelt gibt es in Regel  keine Narben. Die Impulse sind sehr kurz mit einer hohen Energie. Damit kann sich das Gewebe wieder rasch erhohlen. Je nach Wellenlänge wird die Strahlung in verschiedenen Geweben aufgenommen, überträgt dort Energie und zerstört oder modifiziert die Zielstruktur. Folgende Zielstrukturen sind interessant: rote Blutkörperchen z.B. erweiterte Gefässe (Coupe rose), Flammenmal etc. braunes Pigment  z.B. braune Überpigmentierungen, Altersflecken, etc. verschiedene Farbpigmente z.B. Entfernen von Tätowierungen Wasser z.B. Abtragen von Gewebe, Narbentherapie, Glätten von Falten, etc. Es gibt verschiedene Laser-Typen Lasergeräte unterscheiden sich in: Wellenlänge, Energie, Pulsdauer, Bestrahlungsfläche und mehr. Unselektive Laser Zerstörung jeglichen (wasserhaltigen) Gewebes. Man kann mit ihnen schneiden oder Gewebe verdampfen (z.B. Abtragen von Geschwülsten). Vertreter dieser Gruppe sind die chirurgischen Laser. Selektive Laser exklusive Zerstörung der angesteuerten Zielstruktur minimale Schädigung des umgebenden Gewebes Die Vorteile sind die schönen kosmetischen Resultate (keine Narbenbildungen) Vertreter dieser Gruppe sind vaskuläre (Gefäss-) Laser und Pigmentlaser IPL (”intense puls light”) oder Blitzlichtlampen Im Unterschied zu den Lasern verwendet ein IPL das komplette Spektrum einer Lampe. Damit ein Effekt in der Haut entsteht muss das Licht eine enorme Intensität haben. Mit verschiedenen Filtern wird dieses Licht modifiziert. IPL’s habe verschiedene Indikationen. Es können ähnliche Strukturen wie bei Lasern eliminiert werden, wie kleine Blutgefässe und Pigment. IPL’s werden auch häufig für die Enthaarung verwendet. Wer soll behandeln? Dermatologen sind ausgewiesene Kenner der Haut. Sie kennen die Indikationen, die Nebenwirkungen der Behandlung am besten. Wie bei allen elektronischen Geräten gibt es auch bei der Laser- und IPL-Technik eine kontinuierliche Entwicklung. Nebst der Qualifikation des Therapeuten ist deshalb auch die Ausrüstung essentiell. Leider sind die Behandlungen teuer und werden meistens von den Krankenkassen nicht vergütet. Ausnahme sind gewisse angeborene Zustände, die von der IV übernommen werden (z.B: Hämangiome). Wichtig: Vor jeder Therapie muss eine zuverlässige Diagnose gestellt werden! Dies gilt vorallem für                 pigmentierte Veränderungen!  
Laser Positionspapier Lasertherapie
Verbrennung nach eine Behandlung mit einem IPL
Vorschaubild klicken zum Vergrößern